Atari partners with Litecoin Foundation and offers LTC discounts for game consoles

Standard

This Tuesday Atari Group announced a partnership with the

  1. Ethereum Code
  2. Bitcoin Champion
  3. Bitcoin Rush
  4. Bitcoin Profit
  5. Bitcoin System

Foundation, betting on the union of interests between the crypto and gaming community.

Atari has raised 74.19 Bitcoin (BTC), a value of approximately $514,000, over the course of the pre-sale stage of its initial coin offering so far. The funds came primarily from partners. Atari will not only accept investments in Litecoin (LTC), Bitcoin and Ether (ETH), but players will be able to pay for their video game system, or VCS, with Litecoin and receive a discount. It will be available at the foundation’s online store.

Litecoin Foundation Migrates to BitGo’s Multi-Signature Wallet

The interaction between gamers and crypto
Atari CEO Frederic Chesnais told Cointelegraph that he expects the Litecoin community to be receptive to collaboration:

„I hope that Litecoin will be a great community. There is a good interaction. At the end of the day, we hope that people will take advantage of the discounts and take the opportunity to use Litecoin as well.

Atari is not releasing an ICO token… He’s releasing 2 tokens, and a crypto coin casino

Fantastic connection with gamers
Jay Milla, head of marketing at Litecoin, told Cointelegraph that he also believes there is a strong interaction between the two communities:

„We both have a fantastic connection to the games or the players as well. In the world of digital currency, obviously, there are many people in the gaming space who are usually the first to adopt what’s new. And it’s great to see a brand like Atari reinvent itself. There are plans for us to see ways we can work together on everything Atari is doing.

The Litecoin Foundation is producing a horror film with Johnny Knoxville

In addition, according to Chesnais, the VCS could be used to work on a variety of blockchain use cases:

„The VCS is very interesting. It’s your personal computer. So I think in the crypto community, it could become one of the platforms, which is very flexible and you can use it to work on blockchain cases.

Recently, the video game industry has become one of the most popular areas for the adoption of blockchain technology. With Litecoin being one of the top 10 crypto currencies and having one of the largest communities, this partnership could further contribute to the adoption of blockchain and crypto currencies in the games space.

Bitcoin ist keine F*cking Systemic Hedge

Standard

Meltem Demirors: „Bitcoin ist keine F*cking Systemic Hedge, wenn Sie Ihre Bitcoin bei einem Finanzinstitut halten“

Der Risikokapitalgeber Meltem Demirors erklärt, wie der Zusammenbruch des Ölmarktes und die allgemeineren Turbulenzen auf den Finanzmärkten die Bitcoin-Erzählung umgestalten.

Meltem Demirors, Chief Strategy Officer von CoinShares, teilte ihre Ansicht darüber, wie sich die jüngste Krise auf dem Ölmarkt auf die sich ständig ändernden Erzählungen bei Bitcoin Revolution rund um Bitcoin auswirken wird.

 ständig ändernden Erzählungen bei Bitcoin Revolution

Demirors zufolge ist der jüngste Absturz der Ölpreise ein Wendepunkt, der die Erzählungen in der Investmentwelt für immer verändern wird. Wie sie darauf hinweist, hat die von COVID-19 ausgelöste Krise „all unsere Erwartungen darüber, was normal ist, enttäuscht“, weshalb es „absurd“ sei, eine Rückkehr zum Status quo zu erwarten.

„Wir erleben nicht nur eine Neubewertung des Öls. Wir sehen ein Nachdenken über die gesamte Energie-Wertschöpfungskette.

Nach diesem Ereignis argumentiert Demirors, dass sich die geopolitischen Interessen zunehmend vom Zugang zu Energie auf den Zugang zu „Computern und Konnektivität“ verlagern werden. Sie diskutiert auch Chinas Bemühungen, „das digitale Rennen zu gewinnen“, als Beispiel für diesen Wandel. Die Turbulenzen auf den traditionellen Märkten verändern auch das Konzept des Risikos, was sich wahrscheinlich zu Gunsten von Bitcoin auswirken wird.

„Bei Zinssätzen von Null gibt es wirklich keine risikoarmen, stabilen, festverzinslichen Vermögenswerte mehr, die feste Erträge generieren“.

Demirors zufolge verlagert sich das Interesse der Investoren zunehmend auf risikoreiche und ertragreiche Vermögenswerte wie Bitcoin. Auch die Einstellung der Menschen zur Volatilität verändert sich. Da traditionell nicht volatile Vermögenswerte große Preisschwankungen aufwiesen, sieht die Volatilität von Bitcoin nicht mehr ungewöhnlich aus, und die Einstellung der Anleger wird sich entsprechend ändern.

Existenzielle Bedrohungen

Die Demirors wiesen auch darauf hin, dass es immer noch eine Reihe existenzieller Bedrohungen für Bitcoin gibt. Wenn man bedenkt, dass die meisten Bitcoin-Inhaber sich auf Finanzinstitutionen wie Börsen als Verwahrer verlassen, können ihre Vermögenswerte immer noch von der Regierung eingefroren oder beschlagnahmt werden.

„Es gibt viele Leute, die versuchen, diese Erzählung um Bitcoin als eine systemische Absicherung zu verkaufen, während sie in Wirklichkeit ihre Bitcoin nehmen und sie direkt zurück ins Finanzsystem schieben, was diese Art von Argument effektiv negiert“.